Carbon Farming

Humusvermehrung und mehr Gehölze auf landwirtschaftlichen Flächen für den Klimaschutz und die Abmilderung der Folgen des Klimawandels

Vergleich von BödenDas angekündigte Verbot von Glyphosat, Einschränkungen bei Pflanzenschutzwirkstoffen, die neue Düngeverordnung und die zunehmende Problematik der Wasserversorgung bewegen derzeit viele Landwirte. Sie sind daher auf der Suche nach neuen Ansätzen, wie sich unter den veränderten Rahmenbedingungen eine wirtschaftliche Produktion gewährleisten lässt.

Dabei bietet die Rückbesinnung auf den Wert eines humusreicheren und lebendigen Bodens und alte Techniken zu dessen Aufbau wertvolle Ansatzpunkte: Ein gut entwickeltes Bodenleben mit Bakterien, Pilzen und Regenwürmern hilft den Kulturpflanzen aktiv bei der Erschließung der erforderlichen Nährstoffe und erleichtert den Zugang zum Wasser. Besonders Wichtig auch bei unregelmäßigen Niederschlägen: Ein stabiles humoses Bodengefüge mit Regenwurmlöchern erleichtert die Versickerung von Regenwasser und erhöht dessen Speicherfähigkeit für Dürreperioden. 

Drucken

Login Form

Popular Tags

Kontakt

Dr. Ernst Kürsten

Telefon +49 (0)511 - 49 90 66

Email: ek   wood-report.de